Datenschutzhinweise

Stand: 12.09.2018

1. Einführung

Diese Datenschutzhinweise sollen Sie darüber informieren, wie und zu welchen Zwecken FCM Frédéric Capital Management GmbH, Mörsenbroicher Weg 185, 40470 Düsseldorf (im Folgenden “FCM“, “wir” oder “uns” genannt) als Verantwortlicher Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website www.www.fcm-invest.com verarbeitet. Personenbezogene Daten sind dabei sämtliche Informationen, die sich auf Ihre Person beziehen. Die folgenden Informationen beschreiben, welche personenbezogenen Daten wir wie verarbeiten und welche Rechte Sie als betroffene Person haben.

2. Kontaktinformationen, Kontaktinformationen des Datenschutzbeauftragten

Sollten Sie Fragen zu unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder im Zusammenhang mit diesen Datenschutzhinweisen haben, eine Beschwerde bezüglich unseres Umgangs mit Ihren Daten haben oder Ihre Rechte als betroffene Person (siehe Ziffer 7. unten) geltend machen wollen, kontaktieren Sie uns bitte unter:

FCM Frédéric Capital Management GmbH
Mörsenbroicher Weg 185
40470 Düsseldorf
E-Mail: info@fcm-invest.com
Telefon: +49 211 999 178 00

3. Betroffene

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten von Nutzern der Website www.www.fcm-invest.com.

4.  Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten in Bezug auf Ihre Person nur für die folgenden Zwecke:

4.1 Websitenutzung

Sie können unsere Website grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Damit Websitenutzer unsere Website aufrufen und deren vollen Funktionsumfang nutzen können, ist es technisch erforderlich, dass wir die IP-Adresse verarbeiten, die von dem von Ihnen verwendeten Webbrowser übertragen werden.

Rechtsgrundlage hierfür ist die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages über die Nutzung unserer Website-Nutzung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Die Angabe der IP-Adresse ist notwendig und erfolgt nicht freiwillig, sondern automatisch.

4.2 Server-Log-Dateien

Wenn Sie unsere Website aufrufen und auf dieser surfen, sammelt unser Webserver automatisch Informationen von Ihnen in Webserver-Protokollen („Server-Log-Dateien“). Dabei erheben wir automatisch die folgenden, teils personenbezogenen Daten: Ihre IP-Adresse, den von Ihnen verwendeten Browsertyp (z.B. Internet Explorer) und Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem (z.B. Windows), die Webadresse der von Ihnen zuvor besuchten Website (Referrer URL), Hostname des zugreifenden Rechners, das Datum und die Uhrzeit der Serveranfrage, sowie den Domainnamen und die Adresse Ihres Internet-Providers (z.B. Telekom).

Wir werten die Server-Log-Dateien regelmäßig in anonymisierter Form aus, um Fehler ausfindig zu machen und die Aktivitäten auf unserer Website nachzuvollziehen. Auf diese Weise können wir die Funktions- und Leistungsfähigkeit sowie Sicherheit unserer Website überwachen und aufrecht erhalten, indem wir etwa im Falle eines Systemmissbrauchs, soweit gesetzlich zulässig, in Zusammenarbeit mit Ihrem Internet-Provider und/oder Behörden vor Ort verwenden, um den Urheber dieses Missbrauchs zu ermitteln. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Browserdaten sind unsere vorgenannten berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne die der Interessenabwägung zugrundeliegenden Informationen zur Verfügung.

Die Angabe der personenbezogenen Daten ist für die vorgenannten Zwecke notwendig und erfolgt nicht freiwillig, sondern automatisch.

4.3 Kontaktaufnahme per E-Mail

Wenn Sie uns über die auf unserer Website bereitgestellte Kontaktaufnahmemöglichkeit unter „Kontakt“ eine E-Mail schreiben, erhalten wir Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere ggf. von Ihnen dort angegebenen personenbezogene Daten. Diese Informationen werden von Ihrem E-Mail-Client übermittelt und in unseren IT-Systemen gespeichert.

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist notwendig, um Ihre Anfrage zu beantworten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Angaben ist berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an der Beantwortung Ihrer Anfrage. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne die der Interessenabwägung zugrundeliegenden Informationen zur Verfügung.

Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten bei der Kontaktaufnahme erfolgt freiwillig. Ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ist der Versand einer E-Mail an uns jedoch nicht möglich.

4.4 Bewerbung über die Karriere-Webpage

Sollten Sie uns über die auf unserer Website unter „Karriere“ bereitgestellte Kontaktaufnahmemöglichkeit Ihre Bewerbung senden, erhalten wir neben Ihrer E-Mail-Adresse die in Ihren Bewerbungsunterlagen (CV, Motivationsschreiben, Zeugnisse, sonstige Unterlagen) enthaltenen personenbezogene Daten wie Stammdaten; Kommunikationsdaten; Informationen über Zusatzqualifikationen, Gehaltsvorstellung, möglicher Einstiegstermin).

Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Falls Sie ausdrücklich darin einwilligen, erfolgt die Verarbeitung darüber hinaus zur Berücksichtigung bei zukünftigen Bewerbungsverfahren von FCM, zu denen Ihre Bewerbung passt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung für die Durchführung der aktuellen Bewerbung ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG, für zukünftige Bewerbungsverfahren Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, § 26 Abs. 2 BDSG).

Die Angabe Ihrer Bewerberdaten ist freiwillig. Wenn Sie diese nicht angeben, können Sie am Bewerbungsverfahren allerdings nicht teilnehmen.

4.5 Webanalyse mit Google Analytics

Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Berichte über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können das Setzen der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Webbrowsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Google Analytics Opt-out Browser Add-on herunterladen und installieren.

Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten klicken Sie bitte auf den folgenden Link, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain, löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken): Google Analytics deaktivieren

Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen (https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework) mit der Folge, dass für diese Empfänger das Datenschutzniveau als aus europäischer Datenschutzrechtssicht gemäß Art. 45 Abs. 1 DSGVO angemessen angesehen wird. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics sind unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne die der Interessenabwägung zugrundeliegenden Informationen zur Verfügung.

Weitere Informationen darüber, wie Google Ihre Daten verwendet, wenn Sie diese Website nutzen, finden Sie unter: http://www.google.com/analytics/terms/de.html (Nutzungsbedingungen Google Analytics), http://www.google.de/intl/de/policies/privacy (Datenschutzerklärung), https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de, https://policies.google.com/technologies/partner-sites?hl=de (Datenverwendung für personalisierte Werbung).

5.  Empfänger und Kategorien von Empfängern

Jeder Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten durch uns ist auf diejenigen Personen beschränkt, die hiervon zur Erfüllung ihrer jeweiligen Tätigkeit Kenntnis haben müssen.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten für die jeweiligen Zwecke an die unten aufgeführten Empfänger und Kategorien von Empfängern übermitteln.

5.1 Private Dritte

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur an mit FCM nicht verbundene Unternehmen oder sonstige private Organisationen, soweit dies in dieser Datenschutzerklärung beschrieben und gesetzlich zulässig ist.

5.2 Auftragsverarbeiter

FCM beauftragt Dienstleister, die als Auftragsverarbeiter tätig werden, um IT und andere administrative Unterstützung zu leisten (z.B. Hosting- und Wartungsdienste im Zusammenhang mit unserer Website). Diese Dienstleister haben Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, soweit dies für die Erbringung dieser Dienste erforderlich ist. Diese Dienstleister sind mittels entsprechender Auftragsverarbeitungsvereinbarungen vertraglich verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der personenbezogenen Daten zu ergreifen und die personenbezogenen Daten nur im Rahmen unserer Anweisung zu verarbeiten.

5.3 Regierungsbehörden, Gerichte, externe Berater und ähnliche Dritte

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur an Regierungsbehörden, Gerichte, externe Berater und ähnliche Dritte, die als öffentliche einzuordnen Stellen sind, soweit das geltende Recht dies verlangt oder gestattet.

6. Datenspeicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns und/oder unseren Dienstleistern gespeichert, soweit dies zur Erfüllung unserer Verpflichtungen und zur Erfüllung der Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben werden, gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen erforderlich ist. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten hierfür nicht mehr verarbeiten müssen, werden wir sie aus unseren Systemen und/oder Aufzeichnungen löschen und/oder Maßnahmen ergreifen, um sie ordnungsgemäß zu anonymisieren, so dass Sie nicht mehr identifiziert werden können (es sei denn, wir müssen Ihre Daten aufbewahren, um den gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtungen nachzukommen, denen wir unterliegen. Beispielsweise können personenbezogene Daten, die in Verträgen, Mitteilungen und Geschäftsbriefen enthalten sind, gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, die eine Aufbewahrung von bis zu 10 Jahren erfordern können. Gegebenenfalls werden weitere personenbezogene Daten grundsätzlich 5 Jahre nach Beendigung des jeweiligen Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns gelöscht).

Ihre Bewerberdaten speichert FCM bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Im Falle nicht erfolgreicher Bewerbungen werden die Bewerberdaten drei Monaten danach gelöscht. Falls Sie ausdrücklich in eine weitere Speicherung für künftige Bewerbungsverfahren einwilligen, speichert FCM Ihre Bewerberdaten für bis zu zwei Jahre. Danach werden die Daten gelöscht, wenn keine dieser Bewerbungen erfolgreich war.

7. Ihre Rechte

Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solcher Widerruf berührt nicht die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung.

Nach anwendbarem Datenschutzrecht haben Sie gegebenenfalls das Recht auf (i) Auskunft, (ii) Berichtigung, (iii) Löschung, (iv) Einschränkung der Verarbeitung, (v) Datenübertragbarkeit und/oder (vi) Widerspruch gegen die Verarbeitung. Die vorgenannten Rechte können nach nationalem Datenschutzrecht eingeschränkt sein.

Weitere Informationen zu diesen Rechten finden Sie im Anhang Ihre Rechte.

Um eines Ihrer oben aufgeführten Rechte geltend zu machen oder bei Fragen zu Ihren Rechten, können Sie sich jederzeit unter den vorstehend genannten Kontaktinformationen (siehe Ziffer 2. oben) an uns wenden. Sie haben zudem das Recht, sich mit einer Beschwerde an die Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf.

8. Änderungen dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise bedürfen von Zeit zu Zeit der Anpassung – z.B. aufgrund der Implementierung neuer Technologien oder der Einführung neuer Funktionen oder Dienste. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzhinweise jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. Wir werden die Änderungen unter www.www.fcm-invest.com veröffentlichen und/oder Sie entsprechend informieren (z.B. per E-Mail).

Anhang Ihre Rechte

(a) Recht auf Auskunft: Sie haben ggf. das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und, falls dies der Fall ist, ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Das Auskunftsrecht umfasst, unter anderem, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden und die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt werden. Sie haben außerdem ggf. das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zu erhalten. Dieses Recht besteht allerdings nicht uneingeschränkt, denn die Rechte anderer Personen können Ihr Recht auf Erhalt einer Kopie beschränken.

Das Recht auf Auskunft wird durch § 34 BDSG eingeschränkt, z.B. wenn die Daten (i) nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsvorschriften nicht gelöscht werden dürfen, oder (ii) ausschließlich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen, und die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern würde sowie eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

(b) Recht auf Berichtigung: Sie haben ggf. das Recht, die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung, zu verlangen.

(c) Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”): Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten gelöscht werden und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten zu löschen. Das Recht auf Löschung besteht z.B. nach § 35 BDSG nicht, wenn eine Löschung im Falle nicht automatisierter Datenverarbeitung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich und das Interesse der betroffenen Person an der Löschung als gering anzusehen ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung. Die vorgenannte Ausnahme findet keine Anwendung, wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

(d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. In diesem Fall werden die entsprechenden Daten markiert und von uns nur für bestimmte Zwecke verarbeitet.

(e) Recht auf Datenübertragbarkeit: Unter bestimmten Voraussetzungen, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.


(f) Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und f (Datenverarbeitung auf Grundlage berechtigter Interessen) Datenschutzgrundverordnung erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.